Löschwasserleitungen sind kritische Anlagen für Industriekomplexe wie Chemiewerke und Raffinerien, da sie höchst sicherheitsbezogen sind.

In alternden Betriebsstätten ist der reibungslose Betrieb dieser Löschwasserleitungen allerdings oft durch Korrosion und Rohrschäden beeinträchtigt. Ausfälle können katastrophale Folgen haben, weshalb die Instandhaltung dieser Anlagen unverzichtbar ist. Die Sanierung von Löschwasserleitungen stellt oft eine große Herausforderung für den Betreiber dar: Hohe Druckstufen bis zu 16 bar, Zugänglichkeit der Leitung durch überlappende andere Rohrleitungen oder Stromleitungen, Einkleidungen in Beton und vor allem Sicherheitsvorschriften während der Sanierung erschweren die Arbeiten deutlich.

Eine kurze Ausfallzeit ist wichtig für die Fortsetzung des Betriebs in der Anlage. Primus Line® kann dabei helfen, diese Hürden zu minimieren: Kurze Installationszeiten mit minimalem Platzbedarf sowie kleinen Baugruben, hohe Betriebsdrücke des Liners, die komplett unabhängig vom Altrohr aufgenommen werden und gleichzeitig niedriger Wandstärke des Liners stellen ein ideales System zur Renovierung kritischer Infrastruktur wie Löschwasserleitungen dar. Primus Line® hat seine Vorzüge in diesem Bereichen bereits bewiesen.

Herausforderungen für Betreiber, Vorteile grabenloser Systeme und realisierte Projekte

Bei der Sanierung von Löschwasserleitungen sehen sich Betreiber sowohl mit technischen als auch wirtschaftlichen Herausforderungen konfrontiert. Welche dies sind und welche Vorteile grabenlose Systeme bieten?

Mehr erfahren

Grabenlose Verfahren sind ein Erfolgsrezept bei der Sanierung von Löschwasserleitungen. Welche Bestandteile dazugehören und in welchen Projekten Primus Line® seine Vorzüge bereits bewiesen hat?

Mehr erfahren

Ihre Produktliste